Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren

by Viech

supported by
herr_erpel
herr_erpel thumbnail
herr_erpel Ich mag den melancholischen Grundton des Albums... Favorite track: Die Party ist vorbei.
/
  • Digital Album
    Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €8 EUR  or more

    You own this

     

  • Full Digital Discography Full Digital Discography

    Get all 5 Viech releases available on Bandcamp and save 35%.

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality downloads of Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren, Heute Nacht nach Budapest, YEAH, VIECH, and PapiersackerlEP. , and , .

    Purchasable with gift card

      €20.80 EUR or more (35% OFF)

    You own this

     

1.
FAQ 03:36
Wo siehst du dich in 15 Jahren? Werd ich ein guter Vater sein? Wer von uns legt zuerst auf? Warum stimmt das Passwort nicht? Wann hast du das letzte Mal geweint? Kannst du dich so sehr freuen, dass es dein Herz zerreißt? Isst du echt so kurz vorm Schwimmengehen? Werden wir uns wiedersehen? Wie gefällt dir dieses Lied? Findest du mich attraktiv? Kann ich täglich kündigen? Wer von uns stirbt wohl zuerst? Wirst du später mal zurück nach Hause ziehen? Wie sehr liebst du mich auf einer Skala von 1 bis 10? Trinkst du Kaffee vorm Schlafengehen? Werd ich meine Oma nochmal lebend sehen? Was will die SVA von mir? Sollen wir getrennt bezahlen? Wie viel Trinkgeld geb ich jetzt? Bin ich faul oder fehlt mir nur Talent? Welche Farbe hat der Mond? Wer hat vor mir in diesem Haus gewohnt? Hast du Angst, allein zu sein? Kannst du mir verzeihen? Was soll ich tun nach diesem Lied?
2.
Dein Kopf unter Wasser Deine Füße in der Luft Schichten von Geschichten Blättern von meinem Gesicht Ich werd einmal vergessen, dass wir zwei hier waren Nichts von uns wird bleiben Ich wasch das letzte Salz aus den Haaren Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren Nicht an das schönste Gesicht, nicht an deinen Namen Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren Was verblasst zuerst Das Gesicht, die Stimme, das Lachen Nein, das Lachen ist es nicht Wir haben etwas gemeinsam Tief im Wasser ist alles schwarz Da war das Meer nie blau Deine Wangen nie rot Und schon bald hab ich vergessen, wo wir waren Und schon bald hab ich vergessen, dass wir hier waren Den Schlaf im Gesicht, die Nacht in den Haaren Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren Nicht an das schönste Gesicht, nicht an deinen Namen Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren Da kommt die nächste Welle Ich stell mich in den Weg Aber dem Meer bin ich egal
3.
Es kommen wirklich alle Wir spielen Fußball hinterm Haus Mein Onkel hat ein Tor gebaut Dann ists dunkel, das ging schnell Ich schwänz Turnen mit einem Brief Von Kerstin in der Hand Sie sagt, dass sie mich nicht liebt Und ich rauch so viel ich kann Jetzt bin ich in Graz Hab eine Wohnung, aber keine Ahnung Ich ess Spaghetti jeden Tag Und merk, ich bin ganz gern allein Der Asphalt ist noch warm Wir schauen uns die Sterne an Die Welt dreht sich so schnell Und dabei immer nie um uns Aus einem Monat wird ein Jahr Da ein Kuss, dort ist Wien Ich hab eine echte Arbeit Und träum schlecht in der Nacht Ich kündige und glaub, ich bin erwachsen Das ging schnell Kannst du dir selbst verzeihen Bald kann ich das auch Ich setz mich hinten auf dein Rad Die Sonne scheint, es ist Herbst Ich fühl mich seltsam frei Am rechten Ort auf dieser Welt
4.
Du bist ein Puzzle mit 40.000 Teilen Daran sitz ich schon seit Jahren Zumindest tu ich so Ich tu nur so Ich lieb dich Ohne Weil zu sagen Warum fällts mir schwer Sowas laut zu sagen Du spitzt die Lippen und ich spitz die Ohren Schön, dass wir dasselbe meinen Zumindest tu ich so Ich tu nur so Ich lieb dich Ohne Weil zu sagen Warum schäm ich mich Sowas laut zu sagen Ich lieb dich Ohne Weil zu sagen Ich hol tief Luft Ums endlich laut zu sagen Ich sags dir, ich sags dir bald Bis dahin, glaubs mir halt Zumindest tu halt so Tu nur so
5.
Ihr seid beim Schneekanonenteich Ich komm nicht mit Steck noch im Zug Was war los im letzten Jahr Ich hab ein Lied geschrieben Du ein Haus gebaut Du holst mich am Freitagabend ab Ich wart wie früher am verschneiten Hof Wo bin ich daheim Ist das so wichtig Du glaubst nicht Ich steig in den Toyota ein Dass der noch fährt Die Lüftung bläst Ich schau dich von der Seite an Du trägst jetzt Bart Wir sind schon da Du holst mich am Freitagabend ab Gleiche Hocker, neue Bar Wo bin ich daheim Ist das so wichtig Du glaubst nicht Ich lieg auf der Küchenbank Mein Schädel brummt und Omi kocht Ein neuer Kater schnurrt mich an Ich hab vergessen, wie er heißt Mein Zug geht um kurz vor drei Zu Silvester bin ich wieder da Draußen geht ein kalter Wind Ich nehm die gestrickte Weste mit Wo bin ich daheim Ist das so wichtig Du glaubst nicht
6.
Niemand findet mein Versteck Das Haus ist menschenleer Ein Geist nimmt mich in den Arm Und mein Herz wird so schön schwer Die Party ist vorbei Ich laufe um die Wette Mit meinem Schatten an der Wand Er klebt an meinen Füßen Und zieht so sanft an meiner Hand Die Party ist vorbei Ich stell mir vor, du wärst jetzt hier Und blas alle Kerzen aus
7.
Levi's Thema 01:25
Viech – http://viech.org Paul Plut – Klavier, Orgel, Mix, Master
8.
1989 02:06
Du suchst und du suchst und verrenkst dich ein Stück Irgendwo hier versteckt sich dein Glück Morgen wärs wieder so weit Da hast du keine Zeit Mit 19 Jahren und einem Schopf schwarzen Haaren Bist du mit schönsten Ideen gegen Wände gefahren Ich frag: Was waren das für Ideen Du sagst egal, du musst ins Bett Ich hör deine Zähne knirschen Dein Kopf rotiert im Schlaf Bis zum Frühstück steht dein Plan Ich komm darin nicht vor Die Turbinen starten, nichts hält dich zurück Hinter dem durchsichtigen Mond suchst du dein Glück Ich schau dem Flugzeug nach Und dann bist du weg
9.
Sag ja, ich bin ruiniert Sag ja, ich hab im Leben nichts kapiert Schaust auf meine Stirn Wo früher lange Haare waren Legen sich die Falten Wie die Spuren auf der Autobahn Ich hatte einen Plan Aber daraus wurde nichts Du wartest, dass sich was ergibt Aber irgendwie ergibt sich nichts Ich tanze in der Küche Trage jetzt auch kleinkariert Es gelingt mir einfach nichts Ich hab doch eh schon alles ausprobiert Niemand stolpert so schön wie ich Ich fall vor dir auf die Knie Du machst große Augen Komm sag's, ich zeig dir wie
10.
Küss mich 04:22
Küss mich, küss mich hart Am späten Nachmittag Schwänzen wir die letzte Stunde Du nimmst mich mit zu dir Sagst, komm die Luft ist rein Im Gang streiten deine Eltern Das ist normal, sagst du Dein Bruder, das war vor einem Jahr, ich weiß Es ist nicht deine Schuld Es ist nicht deine Schuld Es ist nicht deine Schuld Küss mich, küss mich hart Am späten Nachmittag Sagst, du willst was spüren Küss mich, küss mich hart Meine Lippen tun mir weh Sagst, komm, ich zeig dir sein Zimmer Sein Teleskop, er hats eh fast nie benutzt Dreh bei dem Rad sonst ist alles nur verschwommen Ich schau damit auf dich Und ich seh wie du lachst Ich kann spüren wie du lachst Küss mich, küss mich hart Am späten Nachmittag Setzt der Rasensprengler aus Küss mich, küss mich hart Sag, was machst du in den Ferien Du sagst du weißt nicht, vielleicht stoppst du ans Meer Gibst mir eine von den blauen Zigaretten Dein Vater ruft zum Essen Du sagst ich sollt jetzt besser gehen Wir können uns ja morgen wiedersehen Küss mich, küss mich hart Am späten Nachmittag Sagst, du willst was spüren Küss mich, küss mich hart Meine Lippen tun mir weh
11.
Ich sitz am falschen Platz Ich habe kalte Ohren Du schaust mich an Ich halte meine Knie Sie hören nicht auf zu zittern Wann hört das auf Manchmal ist alles an mir falsch Ich gehör da nicht dazu Ein Erdapfel beim Obst Ein runder Stein bei Tetris Was soll sich zeigen Was soll sich fügen Wovon redest du Manchmal ist alles an mir falsch Seit einer Woche sitz ich da Bau ein großes Kartenhaus Der Wind klopft und ich seh zu Wie die schönste Melodie Der glücklichste Moment In sich zusammenfällt Manchmal ist alles an mir falsch
12.
13.
In der Nacht 02:55
Da bist du Ich kenn dich nicht Du trägst eine Lampe Mach ein bisschen Licht Du erforscht den Berg Du suchst etwas Trägst so wie ich Einen blauen Overall In der Nacht endet die Welt Damit sie Morgen wieder neu anfängt Der Berg ist tief Es geht bergab Der Lift surrt Wo ich den Gedanken hab Du bist mein Kind In dieser Welt Eine Idee Die mein Kopf am Leben hält In der Nacht endet die Welt Damit sie Morgen wieder neu anfängt Ich bin woanders Hoch in der Luft Schau auf die Landschaft Mir wurde Tee bestellt Erinner dich Ich erinnere mich Ich springe los Ich erinner mich an dich In der Nacht endet die Welt Damit sie Morgen wieder neu anfängt Ich stürze ab Du bist weg Ich bin gesichert Das Seil es hält Du bist tief unten Da ist sonst nichts Ich komm zurück Ohne ein Gesicht In der Nacht endet die Welt Damit sie Morgen wieder neu anfängt Und ich frag Den netten Mann Ob ich das nächste Mal Mit Karte zahlen kann
14.
Essen ist fertig Ich komm ja eh gleich Muss nur noch speichern Meine Schwester in der Tür Sie ist heut komisch Ich frag mich, was los ist Hört doch endlich auf zu streiten Hört mir einmal einer zu Da kommen wir zwei Bevor dein Teller durch die Luft fliegt Hör ich dich schreien, dass du ausziehst Wie Papa deinem Freund die Schuld gibt Und Mama uns traurig ansieht Ich will was sagen, doch es kommt nichts Die Erbsen rollen auf den Teppich Du schlägst mit aller Kraft die Tür zu Dann ists still und Papa weint Da kommen wir zwei Die Gesichter in den Fliesen Sehen alle traurig aus Sogar der Holzboden seufzt Dein Platz am Tisch bleibt leer Du fährst im Sommer nicht mehr mit Und ich bin dir egal Wohnst bei deinem Freund ums Eck Warum besuchst du mich nie Da kommen wir zwei Du schenkst mir ein Funkgerät Du bist echt die Beste Ich probiers jeden Tag Aber du schaltest es nie ein Da kommen wir zwei
15.
Siehst du den Mond dort stehen Er ist nur halb zu sehen Und ist doch so rund Und schön Ich erzähl von unserem ersten Kuss Am Schlossberg vor sechs Jahren Und an das Feuerwerk und wie mein Herz mich fast erschlägt Du sagst, komm, es ist schon spät Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren Nicht an das schönste Gesicht, nicht an deinen Namen Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren Die Rakete steckt zu fest im Schnee Und keiner hats gesehen Ich weiß noch, wie du meinen Namen Durch die Nächte rufst Ich sag ich werd dich nie vergessen Und dass wir uns wiedersehen Ich seh wie dein Kopf nickt Aber ich glaub, glauben tust mir nicht Und schon bald hab ich vergessen, wo wir waren Und schon bald hab ich vergessen, dass wir hier waren Den Schlaf im Gesicht, die Nacht in den Haaren Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren Nicht an das schönste Gesicht, nicht an deinen Namen Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren

about

credits

released October 25, 2019

Christoph Lederhilger – Schlagzeug, Gesang
Martina Stranger – Bass, Gesang
Paul Plut – Gitarre, Keys, Gesang, Mix, Master

Lucas Gerstgrasser – Artwork
Omi Plut – Typo
Aufgenommen am Kanal 2019

license

all rights reserved

tags

about

Viech Vienna, Austria

contact / help

Contact Viech

Streaming and
Download help

Shipping and returns

Redeem code

Report this album or account